Facebook Logo

DIGITAL.JETZT

BIS ZU 50.000 EUR GEFÖRDERT

Wir stehen dir als erfahrener Berater zur Seite und bringen dich auf die Überholspur – egal ob Website, Online-Shop oder IT-Sicherheit.

Spezialisten für die Altmark, das Wendland und die Region

Digitale Prozesse erobern unsere Lebensbereiche und werden in der Arbeitswelt erfolgreich etabliert, um den Gegebenheiten auf dem Markt stand zu halten.

Lerne die ungeahnten Möglichkeiten und neuen Wege, gemeinsam mit uns kennen. Gestaltungsfreiheiten und Vereinfachungen in den Arbeitsprozessen sind wichtige Bausteine der Digitalisierung. Für die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen gehören diese Anpassungen noch zu den zentralsten Herausforderungen, die sie aber nicht mehr allein bewältigen müssen. Wir wollen dir als kompetenten Partner zur Seite stehen. Das gilt insbesondere für ländliche Regionen, für die eine Vernetzung und Flexibilität einen enormen Fortschritt bietet.

Wir sind in unserer Region – Altmark, Wendland und Umgebung- dein Spezialist für Digitalisierung rund um digitale Integrationen und Optimierungen in deinen Organisationen.

Hilfe bei der Umsetzung bietet nun zusätzlich das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), indem es kleine und mittelständische Unternehmen mit einer Förderung von bis zu 50.000 € austattet, um diesen digitalen Weg einzuschlagen.

Das Förderprogramm „DIGITAL.JETZT“ deckt zwei wichtige Module ab, die du im folgenden näher betrachten kannst.

Bild: DevLabor entwickelt Anwendungen für alle Mobilgeräten

Fördermodule

Von der Förderung ausgeschlossen sind hingegen reine Investitionsmaßnahmen in Hard- und Standardsoftware.

Digitale Technologien

Investitionen in:

  • Aufbau einer Internetpräsenz in Form einer Website
  • Einrichtung eines eigenen Onlineshops
  • Entwicklung einer Online-Marketing-Strategie
  • Optimierungen von bestehenden Geschäftsprozessen
  • IT-Sicherheit und Datenschutz

Schulungen zu Digitalthemen

Qualifizierungen oder Weiterbildungsmaßnahmen:

  • zur digitalen Transformation
  • zur digitalen Strategie
  • in digitalten Technologien
  • in IT-Sicherheit und  Datenschutz
  • zum digitalen und agilen Arbeiten
  • in digitalen Basiskompetenzen 

Gut zu wissen: Die Module können einzeln oder gemeinsam beantragt werden. Nimmst du beide Module in Anspruch, müssen diese nicht unbedingt inhaltlich zusammenhängen. Die Investitionsvorhaben müssen die Wettbewerbsfähigkeit durch den Einsatz digitaler Technologien steigern.

FÖRDERBEDINGUNGEN

In den Fokus des Förderprogrammes rücken kleine und mittelständische Unternehmen – egal aus welcher Branche:

Höhe der Förderung

Grundsätzlich beträgt die maximale Fördersumme 50.000 € pro Unternehmenbei Investitionen in Wertschöpfungsketten sogar bis zu 100.000 €

Investitionen in digitale Technologien werden mit mindestens 17.000 € und Investitionen in die Schulungen der Beschäftigten zu Digitalthemen mit mindestens 3.000 € gefördert.

Der Förderzuschuss bemisst sich anteilig an den Investitionskosten des Unternehmens. Die Förderhöhe ist nach Unternehmensgröße gestaffelt:

Das war noch nicht alles, denn die Förderquote kann weiter erhöht werden:

Klingt kompliziert, ist es aber gar nicht!

Für ein bisschen mehr Klarheit, findest du hier drei Berechnungsbeispiele:

Dein Unternehmen beschäftig 45 Mitarbeiter:innen. Du investierst in die Einrichtung eines neuen Warenwirtschaftssystem, welches dich 20.000 € kostet. Sagen wir du erhälst 50 % von deinen Investitionskosten. Das sind 10.000 €, du erhälst trotzdessen eine Förderung von 17.000 €.

Dein Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter:innen. Du investierst in die Einrichtung eines neuen Warenwirtschaftssystem, welches dich 50.000 € kostet. Sagen wir du erhälst 50 % von deinen Investitionskosten. Das sind 25.000 €, welche dir ausgezahlt werden.

Dein Unternehmen beschäftigt 45 Mitarbeiter:innen und ist in einer strukturschwachen Region ansässig. Du investierst in die Einrichtung eines neuen Warenwirtschaftssystem, welches dich 50.000 € kostet. Sagen wir du erhälst 50 % von deinen Investitionskosten. Das sind 25.000 €, zusätzlich erhälst du 5.000 € für die Förderung in strukturschwachen Regionen. Dir werden also 30.000 € für die Umsetzung deines Vorhabens ausgezahlt.

Was dich Erwartet

Der Ablauf

Im Erstgespräch analysieren wir deinen Digitalisierungsstand, um für dich eine konkrete Beratung und ein passendes Konzept zu erstellen. Du erhälst dabei Einblicke zum technologischen Mehrwert und zu den wirtschaftlichen Effekten. Zusätzlich stimmen wir mit dir ab, welches Modul des Förderprogramms zum Einsatz kommt.

Nachdem wir gemeinsam einen Digitalisierungsplan erstellt haben, kannst du mit dem Förderantrag loslegen. Keine Angst vor der Bürokratie. Es kommt kein Papiergewusel auf dich zu!

Der erste Schritt ist die Registrierung im Förderportal. Anschließend füllst du das Online-Antragsformular aus und reichst den gemeinsam erstellten Digitalisierungsplan, Finanzierungsplan und deine De-minimis-Erklärung ein.

Gemeinsam beschreiben wir den Digitalisierungsgrad im Unternehmen. Im Anschluss beschreibst du dein förderfähiges Projekt und erklärst, welche Vorteile dies mitbringt. Diese können dem Geschäftsmodell, Unternehmensprozessen oder auch dem Know-How zugeordnet sein.

Jetzt kannst du den Antrag einreichen.

Wie so ein Antrag aussieht? Wir haben eine Vorschau des Antrags für dich bereitgelegt.

Hier kannst du auch immer nachvollziehen, wann die nächste Ziehung stattfindet und um wie viel Förderung es geht.

Wir stehen dir natürlich jederzeit bei Fragen zur Seite und helfen dir gern den Antrag auszufüllen!

Mit dem Erhalt des Bewilligungsbescheides kann das Projekt starten. Wir behalten in der Umsetzung alles im Überblick und setzen auf einen regen Austausch mit dir, um das Projekt an sein gewünschtes Ziel zu bringen.  

Die Förderung hat nicht funktioniert? Kein Problem, wir finden eine andere Lösung für dich und dein Projekt.

Die Projektlaufzeit beläuft sich auf maximal 12 Monate.

Innerhalb von 2 Monaten nach Abschluss beziehungsweise Ende der Vorhabenlaufzeit musst du nur noch einen Verwendungsnachweis ausfüllen und im Förderportal einreichen. Der Verwendungsnachweis besteht aus einem Sachbericht und Nachweisen zur Leistungserbringung.

Nach erfolgreicher Prüfung wird dir der Förderbetrag ausgezahlt und du erhälst eine De-minimis-Bescheinigung.

Wer wir sind?

Wir sind das DevLabor oder einfach gesagt Programmierer aus Leidenschaft. Seit fast 10 Jahren coden wir die verschiedensten Projekte für Agenturen, Unternehmen, Institutionen und Start-Ups. Das können wir richtig gut, denn unser Motto „Code is what we’re living for“ wird gelebt.

Sieh uns als deinen Spezialisten, Projektleiter, Berater und Ideengeber. Durch unsere langjährige Erfahrung stehen wir dir zuverlässig zur Seite. Deinen Ideen sind bei uns keine Grenzen gesetzt. Wenn wir sagen: „Das geht“, dann geht das. Wir übertragen alles perfekt in Code, zugeschnitten auf deine Bedürfnisse.

„Code is what we’re living for“ – doch wer steckt hinter dem Code?

Beispiele gefällig?

Dass die Zusammenarbeit mit uns tatsächlich so reibungslos funktioniert,
musst du erleben. Davon, dass wir auch wirklich einwandfrei coden,
kannst du dich bereits jetzt überzeugen.

Bild: eine Person arbeitet im Büro

Den ersten Schritt Richtung Zukunft

Gerne beraten wir dich und erstellen dir ein unverbindliches Angebot.

Wir freuen uns auf dich und deine Projekte!

    JETZT DIGITALISIERUNGSPROJEKT ANFRAGEN